Kostenloser Quotenrechner – 2. Bundesliga Quoten schnell & einfach berechnen

2. Bundesliga Quoten Vergleich: Wettquoten für Sportwetten in 10 Sekunden berechnen

Die 2. Bundesliga in Deutschland gilt als bestes Unterhaus der Welt – und dies gleich aus vielerlei Hinsicht. Sowohl die sportliche Qualität als auch die Zuschauerzahlen der 2. Bundesliga suchen rund um den Globus ihresgleichen. Diese Attraktivität zeigt sich auch bei den Wetten auf die 2. Bundesliga, wo die Einsätze nicht selten ein ähnliches Volumen erreichen wie einige Spiele der Bundesliga.

Die 2. Bundesliga präsentiert sich regelmäßig als Stelldichein zahlreicher Traditionsvereine, die in Deutschland und darüber hinaus über einen hohen Bekanntheitsgrad verfügen. Wetten auf Spiele des 1. FC Köln, Hertha BSC Berlin, 1.FC Kaiserslautern oder auch TSV 1860 München sind hierfür nur einige Beispiele. Auch wenn diese Vereine die 2. Bundesliga in der Regel früher oder später wieder verlassen, werden Fußballwetten in der 2. Bundesliga deshalb nicht unattraktiver. Auch so große Namen wie 1.FC Nürnberg, Eintracht Frankfurt oder Borussia Mönchengladbach gaben in der jüngeren Vergangenheit schon ihre Visitenkarten in der 2. Bundesliga ab.

[odd_search_result tournament=53 type=“small“]

Was ist bei den 2. Bundesliga Quoten zu beachten?

Aus den eingangs beschriebenen Gründen sind Wetten zur 2. Bundesliga sehr populär. Dies betrifft insbesondere die Top-Spiele oder die Spiele, welche montags im Free-TV (Sport1) übertragen werden. Hier verzeichnen die Buchmacher oft überdurchschnittliche Einsätze, was natürlich auch Auswirkungen auf die 2. Bundesliga Wettquoten hat. So wird das Einsatzvolumen z.B. bei einem Duell zwischen dem 1.FC Köln und Hertha BSC Berlin deutlich höher sein als dies beim Spiel SV Sandhausen vs. FC Ingolstadt zu erwarten ist. Während beim erstgenannten Top-Spiel mit stark schwankenden Quoten zu rechnen ist, vor allem je näher der Anpfiff rückt, kann beim anderen Spiel mit mehr oder weniger stabilen Quoten gerechnet werden. Wetten auf SV Sandhausen, VfR Aalen, Jahn Regensburg, FSV Frankfurt oder andere Underdogs der 2. Bundesliga sind weniger beliebt, weshalb die Buchmacher ihre 2. Bundesliga Quoten nicht oder nur in sehr geringem Maß an den Markt anpassen müssen.

Aus diesem Grund empfiehlt es sich bei 2. Bundesliga Wetten auf Top-Spiele, dass die Einsätze möglichst früh getätigt werden. Mit unserem 2. Bundesliga Quotenvergleich können Sie sich über die besten Quoten zu allen Spielen jederzeit schnell und einfach informieren und dabei von den besten Wettquoten in der 2. Bundesliga profitieren.

Welche Chancen bieten 2. Bundesliga Wetten?

Beim aufmerksamen Vergleichen der 2. Bundesliga Quoten können sich manchmal auch Value Bets ergeben, die schon fast an eine Surebet grenzen. Diese These soll an einem Beispiel aus der Saison 2012/13 erläutert werden.

Nach Abschluss des 26. Spieltags standen Hertha BSC Berlin (56 Punkte), Eintracht Braunschweig (55 Punkte) und der 1.FC Kaiserslautern (44 Punkte) auf den Aufstiegsplätzen bzw. dem Relegationsplatz. Bei noch acht ausstehenden Spielen und damit noch 24 zu vergebenden Punkten konnte unter anderem bei den Buchmachern Titanbet und Mybet auf den Meister der 2. Bundesliga 2012/13 gewettet werden. Dabei ergaben sich folgende Wettquoten für den Meistertipp:

  • Hertha BSC Berlin 4,50 Titanbet
  • Eintracht Braunschweig 17,00 Titanbet
  • 1.FC Kaiserslautern 151,00 Mybet

Aufgrund der Tabellenkonstellation müssten wirklich mehrere sehr verrückte Dinge passieren, damit nicht eine dieser drei Mannschaften am Saisonende auch Meister wird. Wer nun jeweils 100 Euro auf alle drei Mannschaften setzt, kann sich bei einem Gesamteinsatz von 300 Euro über eine Auszahlung von mindestens 450 Euro freuen.